Rettungskolonne

Im Jahr 1941 wurde die Rettungskolonne La Gruyère gemeinsam mit dem damaligen Skiclub gegründet. 2005 ist die Stiftung Alpine Rettung Schweiz ARS entstanden, gegründet vom SAC und der REGA. Seither gehören die Stationen Bulle und Jaun zur Rettungsstation La Gruyère. Sie ist Mitglied der Alpinen Rettung Westschweiz SARO.

Verantwortlicher / KontaktYvan Ryf,
tél. +41 (79) 305 23 09
Anforderungen / AusbildungDie Retter verfügen über eine Ausbildung der Alpinen Rettung Schweiz ARS. Sie werden entsprechend ihren Kompetenzen, Fähigkeiten und ihrer Verfügbarkeit eingesetzt. Sie besitzen sehr gute Ortskenntnisse und bewegen sich sicher in unwegsamem und steilem Gelände. Sie sind sich der Gefahren bewusst, und scheuen auch das schlechte Wetter nicht.

Die Rettungstechniken sind auf dem neusten Stand. Gewisse Einsätze können nur von Rettungsspezialisten durchgeführt werden, wie den Fachspezialisten Helikopter, den Fachspezialisten Hund (bei Lawinen oder Geländesuche), den Fachspezialisten Canyoning oder den Fachspezialisten Medizin.

Weitere Infos : www.alpinerettung.ch
Partner-OrganisationenREGA, Swiss Helicopter oder andere private Unternehmen. Freiburger Kantonspolizei. Ambulanz. Feuerwehr.

Einsätze

Die Retter werden über die Nummer 1414 benachrichtigt. Die Einsatzzentrale der REGA nimmt rund um die Uhr Alarme entgegen und koordiniert die Einsätze. Sie garantiert so im Fall von einem Notfall eine schnelle und fachgerechte Hilfe.